Hund detail (zerg)

  • Bild_upload Emilia
  • Bild2 Emilia
  • Bild3 Emilia
Hinweis: Patentante oder Patenonkel dringend gesucht!
Falls Sie für 'Emilia' eine Patenschaft übernehmen möchten, so füllen Sie bitte unser Patenschaftsformular aus
Geschlecht: Notfall/Hündin
Alter: geb. ca. 2008
Rasse: Jagdhund-Mix
Farbe: weiß mit braun
Schulterhöhe: ca. 57 cm
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Krankheiten: Impfungen: Vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass, Negativ getestet auf: Leishmaniose, Filaria, Ehrlichiose, Borreliose, Rickettiose, Anaplasmose
Schutzgebühr: 210,- € zzgl. 50,- € Transportkostenanteil
Standort: 61... Deutschland
Kontaktperson: Frau Stefanie Machka
Email: machka@hundepfoten-in-not.de
Telefon: 07247/9542380– bitte hinterlassen Sie Ihre Rufnummer, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.
Kontakt-Formular: Wenn Sie sich für Emilia interessieren, füllen Sie bitte das «Kontaktformular» aus
Druckversion: hier klicken
 

 

Beschreibung/Lebenslauf:

Emilia kam letzten Sommer zusammen mit Carmelo in der Tötungsstation an, nachdem beide offensichtlich bereits längere Zeit auf den Straßen von Murcia gelebt haben. Wahrscheinlich wurden sie als ausgediente Jagdhunde von einem Jäger entsorgt. Das Leben in der Tötungsstation ist für ältere Hunde besonders hart, deshalb durften beide nun in die Auffangstation umziehen und von dort hoffentlich ganz schnell in ein neues, schönes und sicheres Zuhause.

Emilias Untersuchung beim Tierarzt hat ergeben, dass Emilia durch ein schnell voranschreitendes Katarakt auf beiden Augen erblindet ist. Sie erhält im Moment Augentropfen um die Augen zu stabilisieren. Um ihr das Augenlicht widerzugeben, muss Emilia dringend operiert werden. Es wäre schön, wenn die Operation in Deutschland stattfinden könnte, da die Nachsorge in der Auffangstation nur schwer zu gewährleisten ist. Wir würden uns über eine Patenschaft oder eine Spende zur Deckung der Tierarztkosten sehr freuen.

Emilia ist eine sehr freundliche Hündin, die gerne mit ihrem Carmelo spielt und einfach alles und jeden mag. Sie umsorgt Carmelo und teilt gerne Napf und Bett mit ihm. Beide sind noch recht agil und würden mit Sicherheit tolle Begleiter bei längeren Spaziergängen sein. Wir hoffen auf ein gemeinsames Zuhause für die beiden alten Jagdhunde, da Emilia sich in ihrer derzeitigen Situation sehr an Carmelo orientiert. Er gibt ihr Halt und Sicherheit in der für sie dunklen Welt. Es wäre schön, wenn die beiden alten Schätzchen noch ein paar schöne Jahre in einem richtigen Zuhause verbringen dürften und Emilia nach ihrer Operation dort wieder aufgepäppelt werden würde.

23.05.2016
Emilia wurde erneut dem Tierarz in Spanien vorgestellt. Die Behandlung mit Augentropfen hat leider nicht den gewünchten Erfolg gebracht. Die alte Maus wird leider für immer blind bleiben. Damit ist die Gefahr aber für Emilia noch nicht gebannt. Sie benötigt weiterhin Augentropfen und regelmäßige Kontrollen beim Tierarzt, um eine Augenentzündung und eine damit verbundene operative Entfernung ihrer Augäpfel zu verhindern.
Das ist nicht die einzige Gefahr für Emilia. In Spanien rollt die Sommerhitze mit Temperaturen bis und teilweise über 40 Grad an. Diese Hitze ist für alte und kranke Tiere in der Auffangstation kaum zu ertragen.
Wir machen uns große Sorgen um Emilia und hoffen so sehr, dass sie und ihr Kumpel Carmelo ganz schnell ein gutes Zuhause für einen schönen Lebensabend finden.

12. Dezember 2016
Emilia ist in ihrer Pflegestelle angekommen. Wir werden weiter berichten.



Weitere Bilder von Emilia finden Sie in ihrem
Bildertagebuch

Bei Interesse füllen Sie doch bitte den Haltungsbogen aus und senden ihn an die zuständige Ansprechpartnerin.