Hund detail (zerg)

  • Bild_upload Falero
  • Bild2 Falero
  • Bild3 Falero
  • Bild4 Falero
  • Bild5 Falero
  • Bild6 Falero
  • Bild7 Falero
  • Bild8 Falero
Geschlecht: Notfall/Rüde
Alter: geb. ca. 2006
Rasse: Mischling
Farbe: Schwarz mit weißer Nase
Schulterhöhe: ca. 40 cm
Kastriert/Sterilisiert: Nein
Krankheiten: Impfungen: Vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass. Negativ getestet auf: Leishmaniose, Ehrlichiose, Babesiose, Filariose
Schutzgebühr: 180,- € zzgl. 50,- € Transportkostenanteil
Standort: 67... Deutschland
Kontaktperson: Frau Susanne Tölle
Email: toelle@hundepfoten-in-not.de
Telefon: 05233 3690 – bitte hinterlassen Sie Ihre Rufnummer, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.
Kontakt-Formular: Wenn Sie sich für Falero interessieren, füllen Sie bitte das «Kontaktformular» aus
Druckversion: hier klicken
 

 

Beschreibung/Lebenslauf:

Vor einiger Zeit in Spanien: Der 90 jähre Besitzer brachte Falero zum Einschläfern zum Tierarzt, da er nicht mehr in der Lage war sich um seinen Hund zu kümmern. Der Tierarzt rief bei unserer Freundin Nieves an, die ihn dann abholte und in die Pension brachte.
Dort lag Falero zunächst nur zitternd vor Angst in seinem Zwinger. Selbst an Fressen war erst einmal nicht zu denken. Sie bauten ihm ein kuscheliges Nest und es setzte sich immer jemand zu ihm. Scheinbar hatte Falero in seinem Leben noch nicht viel Zuwendung bekommen, aber langsam aber sicher gefiel ihm die Zuwendung der Tierschützer und Falero hat Fortschritte gemacht. Mehr dazu, auch einige Videos, finden Sie in Faleros Tagebuch (Link weiter unten).

Anfang November 2016
Falero ist nun seit drei Monaten in Deutschland auf seiner Pflegestelle. Leider zeigt sich immer mal wieder, dass Falero in seinem Leben nicht nur gute Erfahrungen mit Menschen gemacht hat und man ihnen nicht immer trauen kann. Der kleine Mann schmust mit ihm bekannten Personen zwar für sein Leben gern, aber wenn man ihn - z.B. beim Tierarzt - unbedarft an den Hals fasst, dann schnappt er auch schon mal zu.
Leider sind das noch nicht alle Probleme, die unser kleiner Wuschelmann momentan hat. Auch gesundheitlich ist er leider nicht ganz auf der Höhe. Falero hat Probleme mit seiner Haut, weswegen er Tabletten bekommt. Er kann damit gut Leben und sein Fell wird auch von Tag zu Tag wieder schöner. Hinzu kommt noch eine Veränderung am After, die bei Gelegenheit operiert werden müsste. Diese OP ist nicht sehr schwierig, aber wir wollen ihn im Moment nicht auch noch damit belasten. Erst einmal soll sein Seelenzustand stabiler werden. Schön wäre es natürlich wenn er dieses Prozedere in seinem endgültigen Zuhause erleben dürfte, nachdem er adoptiert wurde.

Das alles macht es natürlich nicht einfacher, für den alten Herrn eine liebevolle Familie zu finden, gibt es doch so viele Hunde die einfacher sind. Aber wir hoffen sehr, dass irgendwo da draussen Faleros Menschen warten - liebevolle Menschen, die ihm Verständnis entgegen bringen und ihm Zeit geben, Vertrauen zu fassen und die ihn trotz (oder auch gerade wegen?) all seiner Probleme und Problemche nehmen, wie er ist.

Bis wir diese Menschen gefunden haben, würden wir uns über finanzielle Unterstützung zur Begleichung der Tierarztkosten sehr freuen.

Weitere Fotos und Videos finden Sie in Faleros Tagebuch.



Bei Interesse füllen Sie doch bitte den Haltungsbogen aus und senden ihn an die zuständige Ansprechpartnerin.