Hund detail (zerg)

  • Bild_upload Dick
  • Bild2 Dick
  • Bild3 Dick
  • Bild4 Dick
  • Bild5 Dick
  • Bild6 Dick
Hinweis: Patentante oder Patenonkel dringend gesucht!
Falls Sie für 'Dick' eine Patenschaft übernehmen möchten, so füllen Sie bitte unser Patenschaftsformular aus
Geschlecht: Notfall/Rüde
Alter: geb. 08.03.2008
Rasse: Pointer
Farbe: weiß/schwarz
Schulterhöhe: ca. 55 cm
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Krankheiten: Impfungen: Vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass, Leishmaniose, Ehrlichiose, Anaplasmose, Filaria und Borreliose negativ getestet.
Schutzgebühr: Spende
Standort: 70... Deutschland
Kontaktperson: Elke Widmayer
Email: widmayer@hundepfoten-in-not.de
Telefon: 0711 858428
Kontakt-Formular: Wenn Sie sich für Dick interessieren, füllen Sie bitte das «Kontaktformular» aus
Druckversion: hier klicken
 

 

Beschreibung/Lebenslauf:

Dick wurde sein gesamtes Leben bei einem Jäger im Zwinger gehalten und nur zur Jagd gebraucht. Von Jäger zu Jäger weitergegeben, wie es so oft der Fall bei Jagdhunden ist... das war sein Schicksal. Der letzte Jäger meinte, dass er auf einmal blind wurde und so konnte er ihn nicht mehr gebrauchen. Dick wurde den Tierschützern übergeben. Sie ließen ihn von einem Tierarzt untersuchen und die Diagnose ist ein Glaukom am rechten Auge, sowie Uveitis am linken Auge mit vorderer Luxation. Dick hat große Schmerzen und bekommt dagegen Schmerztabletten.

Wir würden ihn gern nach Deutschland holen um ihm helfen zu können. Es würden weitere Untersuchungen folgen, damit er schnellstmöglich keine Schmerzen mehr hat. Haben Sie einen Platz für Dick frei? Dann würden wir uns freuen wenn Sie sich melden.

Anfang Juli 2016
Dick wartet leider immer noch in Italien. Es wäre so dringend für den Buben nach Deutschland reisen zu dürfen, damit er endlich weiter untersucht werden kann. Wie das Video zeigt, ist Dick eine echte Schmusebacke:-)


Mitte Juli 2016
Dick ist in Deutschland angekommen. Er wurde in der Tierklinik vorgestellt und umfassend untersucht. Das Ergebnis ist niederschmetternd. Die Augen sind irreparabel geschädigt und müssen operativ entfernt werden. Der verantwortungslose Besitzer hätte mit wenig Aufwand und Kosten Dicks Augenlicht retten können, denn Auslöser für die Erblindung ist eine unbehandelte Augenentzündung.
Wir sind fassungslos über so viel Gleichgültigkeit einem Hund gegenüber, der sein ganzes Leben lang als Sportgerät missbraucht und dem jede noch so kleine Hilfe versagt wurde. Damit Dick möglichst schnell die notwendige Behandlung bekommen kann, suchen wir dringend Spenderinnen und Spender, die sich an den Operationskosten beteiligen und/oder eine Patenschaft für Dick übernehmen möchten.

01. Oktober 2016
Dick hat auch die zweite Operation gut überstanden, die Heilung verläuft gut und er blüht auf, denn er hat keine Schmerzen mehr. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Spenderinnen und Spendern, die das ermöglicht haben.
Mehrmals die Woche geht Dick mit seiner Pflegefamilie auf den Feldern und Wiesen am Neckar Gassi, dort darf er ohne Leine laufen, was er sichtlich genießt. Er ist gut abrufbar und wird immer sicherer.




Nun fehlt Dick noch ein eigenes Zuhause. Schön wären ein Haus mit ebenerdigem Zugang zum Garten, Felder und Wasser für den Freilauf und ein Sofa für die Kuschelstunden.



Nur Mut, Dicks Blindheit sollte Sie nicht abschrecken, mit etwas Übung lässt sich das Handicap gut in den Griff bekommen und im Gegenzug bekommen Sie einen tollen Hund.

Hier geht es zu Dicks Tagebuch.



Bei Interesse füllen Sie doch bitte den Haltungsbogen aus und senden ihn an die zuständige Ansprechpartnerin.