Hund detail (zerg)

  • Bild_upload Georgina
  • Bild2 Georgina
  • Bild3 Georgina
  • Bild4 Georgina
  • Bild5 Georgina
  • Bild6 Georgina
  • Bild7 Georgina
  • Bild8 Georgina
Geschlecht: Hündin
Alter: geb. ca. Okt. 2014
Rasse: Mischling
Farbe: Braun / schwarz meliert
Schulterhöhe: ca. 55 cm
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Krankheiten: Impfungen: grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass. Test auf Mittelmeererkrankungen: Negativ getesteta auf: Ehrlichiose, Babesiose, Hepatozoonose, Filaria, Anaplasmose platys. Leishmaniose positiv
Schutzgebühr: 200,- € zzgl. 50,- € Transportkostenanteil
Standort: 30... Deutschland
Kontaktperson: Frau Frick
Email: frick@hundepfoten-in-not.de
Telefon: 0170-9357562
Kontakt-Formular: Wenn Sie sich für Georgina interessieren, füllen Sie bitte das «Kontaktformular» aus
Druckversion: hier klicken
 

 

Beschreibung/Lebenslauf:

Georgina und Schwester Harriet haben eine ganz eigene Geschichte, die Sie unter diesem Link nachlesen können. Gerettet aus dem Wasserreservoir und ab in die Tötungsstation. Vor dem Ertrinken gerettet und – dann? Wir könnten den beiden (dank lieber Spender) helfen. Beide konnten in eine Pension umziehen und der Hölle der Tötungsstation entrinnen.

07.05.2017
Seit einem Jahr lebt Georgina (genannt Georgie) nun auf ihrer Pflegestelle und hat sich zu einem kräftigen Hund (22 Kilo) entwickelt. Inzwischen hat sie so manchen Alptraum vergessen und ist in gewohnter Umgebung eine fröhliche Hundedame. Gerne geht Georgie in jedes Wasserloch, was nach ihrer Vorgeschichte, ihrem Erlebnis in Spanien, dann doch ganz erstaunlich ist. Zu unbekannten Menschen hält Georgie nach wie vor Abstand, bekannte Menschen sind herzlich willkommen. Radfahrer, Kinderwagen und andere „komische“ Gefährte versetzen Georgie allerdings noch immer einen Schrecken. Auf Spaziergänge in belebter Umgebung kann Georgie daher gerne verzichten. Georgie ist halt ein „Naturkind“. Natürlich übt Pflegefrauchen weiter mit Georgie um ihr zu zeigen, dass auch in belebter Umgebung keine Gefahr droht.

Georgies größte Freude ist es, wenn sie im Wald, zusammen mit ihren Hundekumpels, unterwegs sein darf, am liebsten natürlich ohne Leine. Der Jagdtrieb beschränkt sich im Wesentlichen auf die Mäusejagd. Sogar als bei einem der Spaziergänge ein Reh aufgetaucht ist, konnte Georgie zurückgerufen werden.
Gerne fährt die schöne Hundedame auch im Auto mit, bedeutet dies doch zumeist, dass es in den Wald oder auf den Hundeplatz geht. Auf den Hundeplatz geht Georgie mit Begeisterung, das lohnt sich ja schon alleine deshalb, weil man nach der Lernstunde dann im Freilauf herumtoben kann. Georgies „Ausbildung“ ist nun zwar noch nicht ganz so weit fortgeschritten, denn sie hatte viele Monate erst mal damit zu tun ihre Ängste abzubauen. Aber Georgie hat einen ganz großen Vorteil – sie läuft nicht weg. Wir meinen – das ist doch schon mal was 🙂

Mit anderen, vor allem bekannten, Hunden, ist Georgie verträglich. Angeleint kann sie aber auch schon mal ein bissen „pöbeln“. Georgie hat Leishmaniose, bekommt daher jeden Tag zur Vorsicht Allopurinol. Sie hat keine Anzeichen der Leishmaniose. Mit dem letzten Testergebnis können wir so zufrieden sein, dass die Dosierung nun herabgesetzt werden konnte. Die Leishmaniose ist nicht aktiv und ist für Georgie bislang gar kein Thema.

Rundum – Georgie ist ein feines Mädchen und noch immer auf der Suche nach ihrem Zuhause.

Was für ein Zuhause wünscht Georgie sich?
Vor allen Dingen Menschen, die mit „Geduld und Spucke“ zusammen mit Georgie durch´s Leben gehen wollen und ihr Sicherheit geben. Menschen die, wie Georgie, gerne draußen in der Natur unterwegs sind und Spaß daran haben ihr auch weiterhin „Lernstunden“ zukommen zu lassen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht, wenn Sie unserer schönen Georgie so ein Zuhause geben wollen.

Weitere Fotos von Georgina finden Sie in ihrem kleinen Tagebuch.



Bei Interesse füllen Sie doch bitte den Haltungsbogen aus und senden ihn an die zuständige Ansprechpartnerin.