Babette (Elsa) ist plötzlich und viel zu früh gegangen…

Heute erreichte uns die traurige Nachricht, dass Babette über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Es passierte so plötzlich, dass der herbeigerufene Tierarzt nicht mehr helfen konnte…

Unsere Ansprechpartnerin Uli Schöttler erinnerte sich an die Ankunft von Babette in Deutschland am 22.08.2010:

Diesen Transport werde ich nie vergessen. Babette war uns von Betty aus Italien als Rauhhaardackel beschrieben worden. Es gab auch seinerzeit kaum Fotos. Die Adoptantin hat einen Rauhaardackelrüden und wollte ein Mädel dazu. Primaaaaa – ich übernehme bei Koblenz den  Transporter, schau in das Auto und bekomme natürlich einen Riesenschreck *:-O überrascht Das ist kein Rauhhaardackel!! *#-o oh Mann!Naja, ich fahre nach Hause – ich wurde schon sehnsüchtig von mehren Adoptanten erwartet – und Katja schaut in die Box und sagt erstmal gar nix *[-( ich sag nichts mehr – dann ein Freudenschrei: ist die süüüssssss!!!

Babette wurde von ihren neuen Menschen Elsa genannt und niemand war traurig, dass sie nicht der angekündigte Rauhaardackel war…

Das könnte Dich auch interessieren …