Hund detail (zerg)

Valchiria
  • Bild_upload Valchiria
  • Bild2 Valchiria
  • Bild3 Valchiria
  • Bild4 Valchiria
  • Bild5 Valchiria
  • Bild6 Valchiria
  • Bild7 Valchiria
  • Bild8 Valchiria
Hinweis: Valchiria ist reserviert
Geschlecht: Hündin
Alter: geb.ca. 2012
Rasse: Pointer
Farbe: schwarz-weiss
Schulterhöhe: ca.60 cm
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Krankheiten: Impfungen: Vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass, negativ getestet auf Leishmaniose, Ehrlichiose, Filaria, Borrelliose, Rickettsiose und Anaplasmose
Schutzgebühr: 330,- € zzgl. 50,- € Transportkostenanteil
Standort: 33... Deutschland
Kontaktperson: Cordula Liso
Email: liso@hundepfoten-in-not.de
Telefon: 0179 / 2201076 oder 07682 / 9264141
Kontakt-Formular: Wenn Sie sich für Valchiria interessieren, füllen Sie bitte das «Kontaktformular» aus
Druckversion: hier klicken
 

 

Beschreibung/Lebenslauf:

Manchmal bedarf es einfach keiner Worte mehr... Valchiria – ein Pointermädchen, das für irgendjemand überflüssig war. Das letzte Bild zeigt ihr Leben bei "ihrem" Jäger (Weitere Bilder im Tagebuch). Wer weiß, wie lange sich die Maus dort um sich selber kümmern musste. Dank der Tierschützer vor Ort wurden ihre Augen schon behandelt.

Mittlerweile ist Valchiria in Mailand angekommen. Sie ist eine sehr große und stattliche Hündin. Ihre Rute wurde vermutlich ein Stück abgeschnitten - wieso, weshalb, warum können wir nicht sagen. Sie ist eine sehr freundlich Hündin, rudelverträglich und akzeptiert Katzen im Haus. Für Valchiria suchen wir ein Zuhause in dem sie Ihre Vergangenheit vergessen kann. Sie sind Pointerfan und auf der Suche nach einem Pointermädchen? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht!

Januar 2019
Valchiria ist nun seit drei Wochen in ihrer Pflegestelle in Deutschland. Die Pflegestelle berichtet:
Die anfängliche Unruhe im Haus hat Valchiria abgelegt. Im Haus hat sie sich sehr gut eingelebt, ist völlig entspannt. Am liebsten liegt sie stundenlang vor dem Kamin. Sie befolgt die Hausstandsregeln, ist stubenrein, macht nichts kaputt, geht auf ihren Platz, wenn man es ihr sagt und kann mit den anderen Hunden alleine bleiben. Haushaltsgeräusche bereiten ihr keine Probleme mehr, selbst an Musik, die sie anfangs sehr unheimlich fand, hat sie sich gewöhnt. Sie meldet schon mal, wenn jemand kommt, bellt ansonsten jedoch überhaupt nicht. Der Tierarzt Besuch war kein Problem. Sie lässt sich überall anfassen und untersuchen. Mit anderen Hunden versteht sie sich gut, Ärger geht sie hier aus meist aus dem Weg.
Sie beherrscht mittlerweile das „Nein“ und ist beim Schleppleinentraining im Garten mit dem „Hier“ schon ganz gut abrufbar. Bei Spaziergängen funktioniert das noch nicht, da ist sie zu beschäftigt. Jagdtrieb ist natürlich vorhanden. Rassetypisch liebt sie das Laufen und ist beim joggen ein perfekter Begleiter. Wenn sie laufen darf weicht sie keinen Meter vom Weg ab. An der Leinenführung muss noch gearbeitet werden. Teilweise geht sie schon gut an lockerer Leine, oft ist die Umgebung jedoch zu spannend oder auch zu beängstigend. Gemütliche Spaziergänge sind eher nichts für Valchiria. Sie möchte sich schon zügig bewegen.
Kommandos wie „Sitz“ und „Platz“ sind für Valchiria schwierig. Momentan lässt sie sich noch ungern von einem Menschen in eine solche Position bringen. Dafür ist sie noch zu unsicher. Das „Sitz“ funktioniert schon ganz gut. Valchiria arbeitet eigentlich gerne, wenn man in Ruhe mit ihr übt und sie nicht überfordert und vor allem, keinen Druck ausübt. Wenn sie Stress bekommt, erstarrt sie. Das wichtigste für Valchiria sind die Menschen. Sie liebt jede Art von Menschen, ob groß oder klein und möchte am liebsten Schoßhund sein. Sie lässt sich gerne stundenlang kraulen und kann davon nicht genug bekommen. Außerdem ist sie gerne überall dabei.


Hier finden Sie ein kleines Tagebuch von der Maus.



Bei Interesse füllen Sie bitte den Haltungsbogen aus und senden ihn an die zuständige Ansprechpartnerin/den zuständigen Ansprechpartner.