Hund detail (zerg)

Esva
  • Bild_upload Esva
  • Bild2 Esva
  • Bild3 Esva
  • Bild4 Esva
  • Bild5 Esva
  • Bild6 Esva
  • Bild7 Esva
  • Bild8 Esva
Geschlecht: Hündin
Alter: geb. ca. 2016
Rasse: Mischling
Farbe: Schwarz mit weiss und hellbraun
Schulterhöhe: ca. 40 cm
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Krankheiten: Impfungen: Vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass, Leishmaniose, Ehrlichiose, Babesiose negativ getestet
Schutzgebühr: 350,--€ zzgl. 50,--€ Transportkostenanteil
Standort: 37... Deutschland
Kontaktperson: Brigitte Schröter
Email: schroeter@hundepfoten-in-not.de
Telefon: 0176 51565302
Kontakt-Formular: Wenn Sie sich für Esva interessieren, füllen Sie bitte das «Kontaktformular» aus
Druckversion: hier klicken
 

 

Beschreibung/Lebenslauf:

Seit Ende Dezember 2018 lebt die kleine Hündin Esva in ihrer deutschen Pflegestelle. Ihr Start ins Leben war nicht so toll, sie kommt aus einem Messihundelager aus Nordspanien. Fotos über die Rettungsaktion in Spanien finden Sie hier. Dort hatte sie wenig Kontakt zu Menschen und ist aus diesem Grund sehr ängstlich und unsicher gegenüber fremden Menschen. Ihr Pflegefrauchen hat Esva zum Start in das neue Leben den Namen Emma gegeben, auf den sie sehr gut reagiert. Das Pflegefrauchen schreibt uns über ihre kleine Pflegehündin:
Emma hat lange gebraucht, um Vertrauen zu „Ihren“ Menschen zu bekommen. Mit meinen 3 kleinen Hündinnen hatte sie allerdings gar keine Probleme. Im Gegenteil, sie ist froh, andere Hunde um sich zu haben, denn Hunde sind ihr vertrauter als Menschen. Bei Begegnungen mit fremden Hunden zeigt Emma leichtes Interesse, aber keinerlei Ängste. Zu den Hundebesitzern hält sie aber lieber Abstand. Anfassen und streicheln ist für Emma noch etwas ungewohnt und sie kann es noch nicht richtig genießen. Das Anleinen lässt sie jetzt über sich ergehen, mag es aber nicht. Nachts schläft Emma brav auf ihrer Decke neben meinem Bett. Wenn alle ganz ruhig und entspannt vor dem Fernseher sitzen, kommt sie zu uns ins Wohnzimmer, legt sich auf den Teppich und kann auch dort schlafen.
Wir haben Emma mit in den Urlaub an die Ostsee genommen. Am leeren Hundestrand durfte Emma ihren ersten Freilauf genießen. Der Rückruf klappte auch schon ganz prima, dabei helfen ihr die anderen Hunde auf der Pflegestelle und geben ihr Orientierung. Auch das Autofahren ist für Emma kein Problem.


Ein paar Videos haben wir auch bekommen:







Wir wünschen uns für die kleine Emma ein ländliches Umfeld, einen etwas ruhigeren und strukturierten Haushalt mit wenig Aufregung. Ein souveräner Ersthund ist Bedingung, denn Emma ohne Hundebegleitung funktioniert leider nicht. Sie dreht sich an der Leine und ist nicht ansprechbar, die Angst holt sie dann leider immer noch ein. Wir gehen davon aus, dass die ersten Wochen im neuen Zuhause für die kleine Emma etwas schwierig sein werden. Emma muss sich erst an neue Menschen und die neue Umgebung gewöhnen. Sie wird sicher eine tolle kleine Begleiterin werden, wenn sie nach einer Eingewöhnungszeit Vertrauen zu ihren Menschen aufgebaut hat, aber man muss ihr Zeit lassen.

Wir suchen daher einfühlsame und geduldige Menschen, die Emma behutsam an ihr neues Leben gewöhnen, sie nicht bedrängen und nicht enttäuscht sind, wenn sich Emma nicht gleich am ersten Abend an sie kuschelt. Emma muss erst lernen, dass das für sie weitgehend unbekannte Wesen Mensch eigentlich ganz nett ist. Wenn Sie also die nötige Geduld mitbringen und der kleinen Emma zeigen möchten, wie schön und unbeschwert ein Hundeleben sein kann, dann melden Sie sich bitte bei unserer Ansprechpartnerin.

Hier finden Sie ein kleines Tagebuch von Esva.



Bei Interesse füllen Sie doch bitte den Haltungsbogen aus und senden ihn an die zuständige Ansprechpartnerin/den zuständigen Ansprechpartner.