Hund detail (zerg)

Pippo
  • Bild_upload Pippo
  • Bild2 Pippo
  • Bild3 Pippo
  • Bild4 Pippo
  • Bild5 Pippo
Geschlecht: Rüde
Alter: geb. 21.06.2010
Rasse: Labrador
Farbe: schokobraun
Schulterhöhe: ca. 55 - 60 cm
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Krankheiten: Geimpft, gechipt, mit EU-Pass, negativ getestet auf Leishmaniose, Ehrlichiose, Filaria, Borrelliose und Anaplasmose. Rickettsiose schwach positiv
Schutzgebühr: Spende + 50,- € Transportkostenanteil
Standort: 47... Deutschland
Kontaktperson: Frau Ulrike Schöttler
Email: schoettler@hundepfoten-in-not.de
Telefon: 02207/1345 oder 0177 6413783
Kontakt-Formular: Wenn Sie sich für Pippo interessieren, füllen Sie bitte das «Kontaktformular» aus
Druckversion: hier klicken
 

 

Beschreibung/Lebenslauf:

Pippo hat ausgedient, er wurde dem Tierschutz in Italien von einem "Züchter" übergeben. Der arme Pippo hat in seiner Zeit bei dem Züchter nicht viel und auch nicht nur Gutes erlebt, denn er lebte 4 Jahre in Obhut der Tierschützer in Mailand und hat sich die ersten drei Jahre nicht anfassen lassen, so groß war seine Angst!
Ganz langsam und Schritt für Schritt hat Pippo das Vertrauen in die Menschen zurück gewonnen. Endlich kann er Zuwendung sogar regelrecht genießen und hat gelernt wie schön es doch sein kann einfach nur "Hund" zu sein! Pippo braucht definitv Menschen mit Geduld, Einfühlungsvermögen und man sollte keine großen Erwartungen haben. Idealerweiser gibt es in Pippos neuem Zuhause einen souveränen Hundekumpel zur Orientierung. Hier finden Sie ein Video von unserem Traum in Schoko, noch in Italien und mit ein paar Kilos Kummerspeck zuviel auf den Rippen:



Mitte Dezember 2018 durfte Pippo in eine Pflegestelle nach Deutschland reisen.

Anfang Mai 2019
Pippo lebt nun seit ca. 4 Monaten in seiner Pflegestelle in Krefeld. Er lebt dort mit 3 Hunden zusammen, die ihm dabei helfen, sein Leben als Autist zu meistern. Pippo hat mittlerweile 9kg abgenommen und sieht nun wieder aus wie ein Labrador. Aus gesundheitlichen Gründen war das sehr wichtig, da eine Zahnsanierung notwendig war. Hierbei wurde er auch gleich geröntgt und so kamen leider noch weitere Baustellen zum Vorschein: Beide Hüften und Kniee sind nicht in Ordnung, Arthrose und ein alter Kreuzbandriss sind auch vorhanden...
Ganz ganz langsam hat Pippo Kontakt zu seinem Pflegefrauchen aufgebaut. Er schafft es nun nicht nur Kontakt in Form von Streicheln, Bürsten und Kuscheln auszuhalten, sondern auch aktiv in Form von Anstupsen Kontakt einzufordern. Pippo schafft es noch nicht, sein zu Hause zu verlassen. Er kann nicht an der Leine laufen und somit kommt man nicht von A nach B ohne ihn zu tragen. Ob er es jemals schafft bleibt sein Geheimnis. Er braucht ein ebenerdiges Zuhause mit Garten, um seine Outputs erledigen zu können. Pippo braucht dringend Hundekumpels und eine einfühlsame Familie, die keine Erwartungen an ihn stellen und sich über kleine Fortschritte freuen.

Wenn Pippo ihr Interesse geweckt hat, Sie die nötige Geduld haben Pippo ein ganz normales Hundeleben zu zeigen und obendrein auch noch standhaft gegenüber den hyptonisierenden Blicken eines Labradors sind wenn es um Leckereien jeglicher Art geht, dann greifen Sie schnell zum Telefon oder schreiben uns eine Nachricht!

Hier finden Sie ein kleines Bildertagebuch von Pippo.



Bei Interesse füllen Sie doch bitte den Haltungsbogen aus und senden ihn an die zuständige Ansprechpartnerin.