Hund detail (zerg)

Andy
  • Bild_upload Andy
  • Bild2 Andy
  • Bild3 Andy
  • Bild4 Andy
  • Bild5 Andy
  • Bild6 Andy
  • Bild7 Andy
Hinweis: Andy ist reserviert
Geschlecht: Rüde
Alter: geb. ca. 2017
Rasse: Ratonero Bodeguero Andaluz
Farbe: weiß mit schwarz-brauner Gesichtsmaske
Schulterhöhe: ca. 43 cm
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Krankheiten: Impfungen: Vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass, negativ getestet auf Leishmaniose, Babesiose, Ehrlichiose und Filarien.
Schutzgebühr: 350,-- € zzgl. 50,-- € Transportkostenanteil
Standort: 41... Deutschland
Kontaktperson: Susanne Toelle
Email: toelle@hundepfoten-in-not.de
Telefon: 05233-3690
Kontakt-Formular: Wenn Sie sich für Andy interessieren, füllen Sie bitte das «Kontaktformular» aus
Druckversion: hier klicken
 

 

Beschreibung/Lebenslauf:

Die „Bodis“, wie Liebhaber dieser Rasse die Hunde zärtlich nennen, sind fröhliche, lebenslustige und sanfte kleine Hunde. Sie lernen sehr schnell, kuscheln gerne und intensiv und binden sich ganz eng an ihre Menschen, für die sie alles tun würden. Kurz gesagt, Bodis sind intelligente, freundliche Hunde.
Bodeguero Andy kam aus der Perrera ins Refugium unserer spanischen Tierschutzkollegin Nieves und war dort leider alles andere als ein fröhlicher Hund. Andy war verängstigt, erstarrte bei Berührungen und war völlig verunsichert. Wir wissen zwar nichts über ihn, aber sein Verhalten ließ darauf schließen, dass Andy keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht hat. Er wurde offensichtlich ziemlich grob behandelt und sicher auch geschlagen. Andy ließ alles über sich ergehen und würde sich niemals wehren...
Bodegueros sind in Spanien zwar eine beliebte Hunderasse, aber oft werden sie leichtfertig angeschafft, sollen als Spielzeug für die Kinder dienen und wenn sie dann nicht mehr gewollt sind, werden sie ausgesetzt oder in die Perreras gebracht.

Wer jemals einem Bodeguero begegnet ist, wird sich kaum gegen seinen Charme wehren können. Bevor man es bemerkt, hat er einen schon komplett um die kleine Pfote gewickelt. Auch Andy wird das tun, wenn man ihm Zeit gibt um aufzutauen und Vertrauen zu gewinnen, denn diese kleinen Terrier scheinen immer an das Gute im Menschen zu glauben.



Februar 2019
Andy durfte in seiner Pflegestelle in Deutschland einziehen. Hier der erste Eindruck der Pflegestelle:
Andi ist kaum wiederzuerkennen. Aus dem zitternden, kleinen Häufchen Elend, der mir in Zwinger begegnet ist, ist binnen weniger Tage ein fröhlicher, aufgeweckter Hund geworden. Andi ist zwar insgesamt einer von der schüchternden Sorte, aber er blüht förmlich auf. Hier versteht er sich prima mit den beiden anderen Hunden und auch Kinder sind für ihn kein Problem. Vermutlich hat er bereits mal ein Zuhause gehabt, denn er scheint schon die ein oder andere Regel zu kennen. Bei lauten Geräuschen oder schnellen Bewegungen zuckt er jedoch noch sehr zusammen. Wer weiß was ihm passiert ist? Daher wird er sicher noch etwas Geduld und Zeit benötigen, um seine Ängste abzulegen. Doch so schnell wie er hier Fortschritte macht, bin ich sicher, dass er sich zu einem ganz tollen Familienmitglied entwickeln wird. Wollte er doch im Refugium nicht einen Schritt an der Leine wagen, so läuft er hier nach wenigen Tagen locker mit. Er ist ein verspielter und zugleich verschmuster kleiner Hund. Was will man mehr?

März 2019
Wir haben ein neues Video von Andy bekommen:



Ende März 2019
Ein weiteres Video von Andy:



Für Andy suchen wir einfühlsame Menschen, die die kleinen, spanischen Terrier mit dem großen Herzen lieben. Wenn bei Ihnen gerade ein Verwöhnplätzchen für unseren kleinen Bodi frei ist, melden Sie sich bitte bei unserer Ansprechpartnerin.

Hier finden Sie ein kleines Bildertagebuch von Andy.



Bei Interesse füllen Sie bitte den Haltungsbogen aus und senden ihn an die zuständige Ansprechpartnerin/den zuständigen Ansprechpartner.