Hund detail (zerg)

Micro
  • Bild_upload Micro
  • Bild2 Micro
  • Bild3 Micro
  • Bild4 Micro
  • Bild5 Micro
  • Bild6 Micro
  • Bild7 Micro
  • Bild8 Micro
Geschlecht: Rüde
Alter: geb. ca. 2015
Rasse: Mischling
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: ca. 50 cm / 25 kg
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Krankheiten: Impfungen: Vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass, Test auf Mittelmeererkrankungen wird vor Ausreise angefordert.
Schutzgebühr: 350,--€ zzgl. 50,--€ Transportkostenanteil
Standort: 27... Deutschland
Kontaktperson: Frau Susann Schleip
Email: schleip@hundepfoten-in-not.de
Telefon: 036202/ 785697 ab 18:00 Uhr
Kontakt-Formular: Wenn Sie sich für Micro interessieren, füllen Sie bitte das «Kontaktformular» aus
Druckversion: hier klicken
 

 

Beschreibung/Lebenslauf:

Was gut gemeint begonnen hatte, wurde nun - nach 16 Jahren - durch die spanischen Behörden beendet. 150 Hunde wurden beschlagnahmt und werden nun in einer gemeinsamen Aktion verschiedener nordspanischer Tierschutzorganisationen und Tierheime untergebracht.
Eine Hundesammlerin hat es gut gemeint und Hunde von der Straße geholt, viele Hunde sind ihr sicher auch gebracht oder über den Zaun geworfen worden. Mit der Zeit wuchs ihr alles über den Kopf, viel zu viele Hunde hielt sie auf engstem Raum und die Beschwerden häuften sich. Warum auch immer dauerte es dann ganze 16 Jahre, bis die Behörden reagierten. Die Hunde sind zwar gut genährt, aber viele sind krank und werden tierärztlich behandelt... und natürlich brauchen die Hunde ein neues Zuhause.

Fotos über die Rettungsaktion in Spanien finden Sie hier.

Das Messilager ist nun geräumt und wird abgerissen. Micro ist einer der letzten Hunde, die ins Refugium unserer Tierschutzkollegen in Asturias umziehen konnten. Der mittelgroße Rüde ist ein ausgesprochen freundlicher Hund. Er liebt Menschen und hat mit seinen Artgenossen keinerlei Probleme.
Micro wurde in dem Messilager geboren und hat das Leben in einem Haus nie kennen lernen dürfen. Allerdings wird der aufgeschlossene Rüde sicher schnell das Hundeeinmaleins lernen. Vor allem würde er es sehr genießen, in einem warmen Körbchen liegen zu können oder sogar mit seinen Menschen auf dem Sofa kuscheln zu dürfen.
Unsere spanischen Tierschutzkollegen gewöhnen die Hunde daran, an der Leine zu gehen und nehmen sie zu kleineren Ausflügen mit. Auch Streicheleinheiten werden reichlich verteilt, aber das ersetzt natürlich kein eigenes Zuhause. Vor allem die Kälte im nordspanischen Winter macht den Hunden zu schaffen, denn sie haben zwar wärmende Decken, aber keine beheizten Zwinger oder Hütten.





Wir wünschen uns für Micro eine Familie, die ihn behutsam an das für ihn völlig neue Leben in Deutschland heran führt und in Ruhe ankommen lässt. Die Hunde hatten in dem Messilager wenig Kontakte zu Menschen. Micro ist trotzdem freundlich und neugierig, man sollte ihm aber Zeit geben, sich einzugewöhnen. Wir sind sicher, der noch junge Micro wird schnell lernen und sich zu einem treuen Begleiter entwickeln.

Wenn Sie Micro ein Zuhause geben möchten, rufen Sie uns an oder mailen unserer Ansprechpartnerin.

9. August 2019

Micro durfte auf seiner Pflegestelle in Deutschland einziehen. Wir werden demnächst mehr von ihm berichten.

Hier finden Sie ein kleines Tagebuch von Micro.




Bei Interesse füllen Sie doch bitte den Haltungsbogen aus und senden ihn an die zuständige Ansprechpartnerin/den zuständigen Ansprechpartner.