Hund detail (zerg)

Gail
  • Bild_upload Gail
  • Bild2 Gail
  • Bild3 Gail
  • Bild4 Gail
  • Bild5 Gail
  • Bild6 Gail
  • Bild7 Gail
  • Bild8 Gail
Geschlecht: Rüde
Alter: geb. ca . Ende 2011
Rasse: Galgo
Farbe: braun-gestromt
Schulterhöhe: ca. 65 cm
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Krankheiten: Impfungen: Vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass, Leishmaniose positiv
Schutzgebühr: 130€ zzgl 50€ Transportkostenanteil
Standort: 66... Deutschland
Kontaktperson: Stefanie Dedetschek
Email: dedetschek@hundepfoten-in-not.de
Telefon: 017632694046
Kontakt-Formular: Wenn Sie sich für Gail interessieren, füllen Sie bitte das «Kontaktformular» aus
Druckversion: hier klicken
 

 

Beschreibung/Lebenslauf:

Gail teilt das Schicksal vieler Galgos in Spanien, zum Jagen zu alt geworden, werden die Hunde einfach entsorgt. Gail hat man auf der Straße aufgefunden, abgemagert, krank und verwahrlost. Nun ist er in der Obhut der Tierschützer und sucht nun ein Zuhause, indem er nochmal die schönen Seiten des Lebens kennen lernen darf. In seiner Pflegestelle in Spanien hat er sich super eingelebt, er ist absolut verträglich, liebt alle Menschen, auch Kinder und ist natürlich stubenrein. Ein ganz feiner Bube!

Juni 2019
Gail lebt seit einiger Zeit in seiner Pflegestelle in Deutschland und hat sich gut eingelebt. Er genießt die Nähe des Menschen und hat keine Scheu. Er lebt in seiner Pflegestelle unproblematisch mit einem kleinen Rüden zusammen. Mittlerweile zeigt er sich auch außerhalb im Kontakt mit Artgenossen gelöst, fordert zum Spielen auf und geht Ärger immer aus dem Weg. Menschen und auch Kinder mag er sehr und geht offen auf Jedermann zu. Im Haus ist er galgotypisch ruhig und man bemerkt ihn kaum. Stubenrein ist der Bube natürlich auch. Autofahren, Allein bleiben, Biergartenbesuche, alles kein Problem.
Ein Traumgalgo, der vielleicht bald auf ihrem Sofa liegt?
Die aktuelle Blutkontrolle bzgl. der Leishmaniose hat stattgefunden, die Ergebnisse fordern zurzeit keine Behandlung.

Update vom 01. Juni 2019
Bei Gail wurde das Sicca Syndrom diagnostiziert, er bekommt nun dreimal täglich Augentropfen zur Befeuchtung der Hornhaut, damit die Gleitfähigkeit des Augenlids gewährleistet ist und keine Hornhautverletzungen entstehen können. Das findet er natürlich schon ein bisschen doof, aber "wat mutt, dat mutt". Ansonsten erfreut er sich seines Lebens und wartet noch immer auf seine Für - immer - Familie.



Hier geht es zu einem kleinen Tagebuch von Gail.



Bei Interesse füllen Sie bitte den Haltungsbogen aus und senden ihn an die zuständige Ansprechpartnerin/den zuständigen Ansprechpartner.